Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 12.11.2003

Knapp 500.000 Flaschen Beaujolais Nouveau heben ab

Flughafen Frankfurt-Hahn, 12. November 2003. Diese Woche sind die Frachthallen der ACL Advanced Cargo Logistic und die Vorfelder des Flughafens Frankfurt-Hahn so granatrot wie nie: Denn knapp eine hal-be Million Flaschen des zu dieser Jahreszeit begehrten jungen Beaujolais heben in Richtung Japan ab. Zum Einsatz kommen dabei drei Antonov 124 und vier DC-10-Frachter. Durchgeführt werden diese Transporte schon mehrere Jahre von Aeroflot in Zusammenarbeit mit Nippon Express und zum ersten Mal von Kintetsu World Express.


Ein besonderes Ereignis für Millionen von Weinliebhabern bricht wieder an. In diesem Jahr ist der Stichtag der 20. November 2003: Dann wird der junge französische Beaujolais, der Beaujolais Nouveau, zum ersten Mal zu Mitternacht entkorkt und ist für nur wenige Wochen im Handel erhältlich. Die Ankunft des spritzig-fruchtigen Rotweins wird an diesem Tag weltweit gefeiert. Besonders die Japaner sind für ihr „Weinfaible“ bekannt: Im vergangenem Jahr haben die Bewohner im „Land der aufgehenden Sonne“ beim Verkosten des Beaujolais Nouveau die Deutschen überrundet. Etwa acht Millionen Flaschen kommen in Japan auf den Markt, in Deutschland sind es circa sieben Millionen. Weltweit werden um die 58 Millionen Flaschen vermarktet.

Aeroflot, Russlands größte Luftfahrtgesellschaft, und Nippon Express, größter japanischer Logistik-Dienstleister, beliefern Japan ab Frankfurt-Hahn schon seit über drei Jahren mit dem heurigen Wein. Insgesamt werden vier DC-10-Frachter, die mit jeweils 60 Tonnen beladen werden und etwa 25.000 Beaujolais-Flaschen ausmachen, nach Tokio/Japan geflogen und von dort aus von Nippon Express an die Kunden weiterverteilt.

Auch Kintetsu World Express GmbH, führendes japanisches Logistikunternehmen mit weltweiten Niederlassungen, organisiert gemeinsam mit dem Logistikdienstleister Kühne & Nagel zum ersten Mal ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn die Beaujolais-Transporte nach Japan. Zuvor hoben die Maschinen von Kintetsu World Express vom Pariser Flughafen ab. Grund für den Wechsel laut Deutschland-Repräsentant Makoto Masui seien aufgrund der steigenden Nachfrage der Japaner nach dem jungen Beaujolais vor allem die enormen Abfertigungskapazitäten des Flughafens Frankfurt-Hahn sowie der 24-Stunden-Betrieb. In die drei Antonov 124, die etwa 120 Tonnen umfassen, werden jeweils circa 125.000 Flaschen eingeladen.

2.471 Zeichen / 37 Zeilen

Anlagen zu diesem Artikel