Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 30.09.2003

Parken noch einfacher auf dem Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 30. September 2003 – Der Flughafen Frankfurt-Hahn erweitert sein Parkplatzangebot. Zu den über 6.000 leicht zugänglichen und günstigen Parkplätzen rund um das Flughafengelände kommen im nächsten Jahr etwa weitere 2.500 hinzu – und das für nur drei Euro pro Tag. Eine aktuelle Studie des Markt- und Sozialforschungsinstituts IFAK belegt zudem die Kundenzufriedenheit vor allem auch beim Parkplatzangebot und der Höhe der Parkgebühren.


„Parken einfach und günstig, heißt unsere Devise“, so Andreas Helfer, Geschäftführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. „Wir bieten unseren Fluggästen nicht nur ein immenses Angebot an leicht zugänglichen Parkplätzen rund um das Flughafengelän-de, auch beim Preis achten wir auf das Portemonnaie unserer Gäste“, Helfer weiter. Dabei sei entscheidend, dass auch die Parkplatzgebühren zum Low-Cost-Konzept des Hunsrücker Flughafens passen. >br>
Die Parkgebühren der Parkplätze P2 bis P8 würden dabei nur drei Euro pro Tag und günstige, wenn nicht günstigste 18 Euro pro Woche betragen. Auch Gäste, die das Parkplatzangebot der etwas weiter entfernten Parkplätze P7 und P8 in Anspruch nehmen, könnten sich auf den nun kostenlosen Shuttle-Bus zu den Terminals 1 und 2 freuen. Bei dieser Tagesparkgebühr von drei Euro bedeute dies umgerechnet nur etwa 12,5 Cent pro Stunde. „Welch anderer Flughafen bietet dies schon an?“, fragt auch Geschäftsführer Jörg Schumacher. „Nicht mal der Flughafen Köln/Bonn kann diese Parkgebühren unterbieten – genauso wie er unsere Low-Cost-Angebote unterbieten kann“, Schumacher weiter.

Hier spiele dabei die Kundenzufriedenheit eine große Rolle. „Der Urlaub beginnt schon vor dem Abflug – und hier legen wir großen Wert darauf, dass unsere Fluggäste stressfrei ab Hahn fliegen und unbesorgt ihren Wagen hier abstellen können“. Das Parkplatzmanagement der Fraport AG, die mit 73,07 Prozent am Flughafen Frankfurt-Hahn beteiligt ist (Restanteil von 26,93 gehört dem Land Rheinland-Pfalz), kümmere sich dabei um die regelmäßige Kontrolle und Sicherheit.

Eine aktuelle Passagierbefragung des Markt- und Sozialforschungsinstitutes IFAK auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn für das erste Halbjahr 2003 belegt ebenso, dass die Gäste, die per PKW zum Flughafen Frankfurt-Hahn anreisen, äußerst zufrieden mit dem Parkplatzangebot und der Höhe der Parkgebühren sind. Bei einer persönlich-mündlichen Befragung von 2.092 ab Frankfurt-Hahn abfliegenden Passagiere ab 16 Jahren, im Erhebungszeitraum Juni 2003, reisten circa 71 Prozent per Auto an. Die restlichen Befragten nutzten unter anderem Bus, Mietwagen oder Taxi.

Ein Teil der Befragung ermittelte im Bereich „Kundenzufriedenheit“ die Beurteilung des Parkplatzangebotes und die Höhe der Parkgebühren auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn. Hier erreichte der Hunsrücker Flughafen einen Top-Wert von 4,9 Punkten für Parkmöglichkeiten und 5,3 Punkten bei der Parkgebührenhöhe (Höchstwert bei 6 angelegt).

Auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn stehen zur Zeit über 6.000 Parkplätze vom Kurz-zeitparkplatz P1 bis zu den Kurz- und Langzeitparkplätzen P2 bis P8 zur Verfügung. Für das kommende Jahr 2004 sind etwa weitere 2.500 Parkplätze aufgrund der steigenden Passagieranzahl geplant.

Weitere Informationen oder Statements sind bei der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH telefonisch über 06543/ 50 9216, per Fax über 06543-50 9202 oder über die Website www.hahn-airport.de erhältlich. Näheres zu der Passagierbefragung des IFAK sind ebenso erhältlich.

3.537 Zeichen / 50 Zeilen

Anlagen zu diesem Artikel