Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 30.04.2010

„200 Tonnen heben ab“ - Dokumentation eines Luftfracht-Weltrekords am Flughafen Frankfurt-Hahn

Das schwerste Einzelstückgut, das jemals per Luftfracht versendet wurde, startet mit dem größten Flugzeug der Welt: Wie die Antonov 225 am Flughafen Frankfurt-Hahn beladen wird, zeigt dieser Film von Thomas Mosebach.


Projektkoordinator Michael Rössel hat diesen Tag minutiös durchgeplant. Schließlich geht es um den Transport eines Generators für ein armenisches Gaskraftwerk. Verspätungen kommen nicht in Frage, da jede Sekunde, in der in Eriwan kein Strom produziert werden kann, viel Geld kostet.

Für die Fracht-Experten am Hahn ist es eine logistische Herausforderung, den 190 Tonnen schweren Generator mit mehreren Spezialkränen und einer eigens für diesen Transport angefertigten Laderampe millimetergenau in den Frachtraum des Flugzeuges zu hieven. „Wenn die Gewichtsangaben nicht stimmen, kann es zu einer verheerenden Kettenreaktion kommen – Haken und Seile können reißen“, beschreibt Kranmeister Erwin Scherer die Brisanz dieses Projektes.

Die Reportage zeigt auf der anderen Seite auch, wie die Luftfahrt viele Menschen in ihren Bann zieht: Tausende Zuschauer harrten stundenlang am Flughafen Frankfurt-Hahn aus, um die Verladung zu bestaunen und den Start des größten Flugzeuges der Welt zu verfolgen – bei einem Abfluggewicht von mehr als 500 Tonnen.

Der Weltrekord fand am 8. August 2009 statt und wurde von Vertretern des Guiness-Buch der Rekorde dokumentiert. Noch am gleichen Abend erhielten alle Beteiligten ein Zertifikat für den Weltrekord.

Anlagen zu diesem Artikel