Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 10.04.2004

Kinder- und Säuglingsbekleidung nach Novosibirsk

Flughafen Frankfurt-Hahn, 15. April 2004 – Am vergangenen Samstag, 10. April 2004, beförderte die Transnautic Aero GmbH in Zusammenarbeit mit Aeroflot, Russlands größter Fluggesellschaft, über 250 Kartons mit knapp 1.900 Kilogramm Hilfsgütern von Frankfurt-Hahn in die sibirische Metropole Novosibirsk. Eingesetzt wurde dabei ein DC-10-Frachter der Aeroflot bei einer Flugdauer von knapp sechs Stunden.


Bei dem Frachtgut handelte es sich dabei um Kinder- und Säuglingsbekleidung für drei sich vor Ort befindliche Kinderheime und Waisenhäuser. Die dringend benötigten Hilfsgüter wurden von der IHH Internationale Humanitäre Hilfsorganisation e.V. in Frankfurt a.M. gesammelt und zur Verfügung gestellt.

„Als wir von der Hilfsorganisation kontaktiert wurden, war es für uns eine Selbstverständlichkeit zu helfen und alles Erdenkliche zu tun, um die Kosten auf ein Minimum zu begrenzen“, so Hendrik Böyng, Sales Manager bei der Transnautic Aero GmbH. Die Transnautic Aero GmbH ist der General Sales & Service Agent der russischen Frachtfluggesellschaft Aeroflot, also speziell für den Frachtverkauf zuständig. Unterstützt wurde die Transnautic Aero GmbH darüber hinaus tatkräftig von den Handling-Agenten an den Flughäfen Frankfurt (Euro Handling) und Frankfurt-Hahn (A.C.L.).

"Die Verladung erfolgte reibungslos und die Hilfsgüter sind, wie uns die Hilfsorganisation bestätigte, planmäßig in Novosibirsk eingetroffen“, sagte Böyng. Die Beladung des DC-10-Frachters wurde in knapp zwei Stunden durchgeführt. Die Aeroflot-Maschine hob gegen 17 Uhr von Frankfurt-Hahn über Oslo nach Novosibirsk ab. Transnautic Aero wickelt ihre Frachtge-schäfte ab Frankfurt-Hahn in Zusammenarbeit mit Aeroflot schon seit etwa vier Jahren ab.

Weitere Informationen sind bei Transnautic Aero GmbH telefonisch über +49 – (0)6105-9753-0 oder über die Website www.transnautic.de erhältlich.

Zu Transnautic Aero GmbH
Transnautic Aero GmbH, mit Hauptsitz in Mörfelden-Walldorf (Flughafen Frankfurt), wurde bereits 1978 gegründet und ist einer der führenden deutschen GSSA (Ge-neral Sales & Service Agent). Neben dem Hauptsitz in Frankfurt hat die Transnautic Aero GmbH Flughafen-Büros in Hamburg, Berlin, München, Düsseldorf, Hannover und Moskau. Die Gesellschaft ist zur Zeit für den Frachtverkauf von mehr als 15 Fluggesellschaften zuständig, darunter Russlands größte Fluggesellschaft Aeroflot. Im vergangenen Jahr wurde die GmbH von der IATA (International Air Transport Assosiation) zum anerkannten Generalverkaufsagenten zertifiziert. Darüber hinaus ist das Unternehmen Mitglied der FAGSA und des EGSAC (European GSA Cargo) Konsortiums. Transnautic Aero unterstützt seit mehr als zehn Jahren diverse Hilfsorganisationen. In der Vergangenheit wurden auch medizinische Geräte und Medikamente für diverse Kinderkrankenhäuser in Russland vom Unternehmen verfrachtet.

Über Aeroflot
Aeroflot, Russlands größte und bedeutendste Luftfahrtgesellschaft, führt seit April 2000 Frachtliniendienste ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn durch. Im März 2002 richtete die Fluggesellschaft eine regionale Frachtvertretung für europäische Län-der hier ein. Neben der Reservierung von Cargo und Passagierflügen, Auslieferung von Importfracht zu verschiedenen europäischen Städten und der Organisation von Frachtcharterflügen bietet Aeroflot vor allem den Transport von allgemeinen, verderblichen und Gefahrgütern in den Fernen Osten, Mittleren Osten, Russland und die GUS mit den modernen DC-10-Frachtern an. Seit Oktober 2003 sind vier DC-10-Frachter auf dem Hahn stationiert. Die Palette der Frachtgüter reicht von technischen Geräten über frischen Lachs aus Norwegen bis hin zu lebenden Tieren.


3.726 Zeichen / 57 Zeilen

Anlagen zu diesem Artikel