Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 27.10.2003

Jetzt noch mehr Niedrigpreise am deutschen Flughimmel

Berlin, 27. Oktober 2003. Die italienische Lowcost-Fluggesellschaft Volareweb.com sowie die Partnerflughäfen Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn gaben heute in einer Pressekonferenz in Berlin den Auftakt für die neue innerdeutsche Verbindung zwischen Hahn und Berlin bekannt, die am 26. Oktober 2003 ab Hahn in Rheinland-Pfalz eingeweiht wurde. Auch die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH war vertreten, die sich durch diese Verbindung einen enormen Besucheranstieg, vor allem von Tages- und Wochenendreisenden, in die Region verspricht. Volareweb.com bietet seinen Fluggästen nun, mit Beginn des Winterflugplans 2003/2004, zwischen den beiden Flughäfen eine tägliche Verbindung zu attraktiven Niedrigtarifen für ab 19,99 Euro One Way plus Steuern und Gebühren.


Edgardo Badiali, kaufmännischer Direktor der Volare Group, freute sich heute, eine erfolgsversprechende Niedrigpreisflugverbindung zwischen der Bundeshauptstadt und dem Flughafen Frankfurt-Hahn in Rheinland-Pfalz ankündigen zu dürfen. Gemeinsam mit Andreas Helfer, Geschäftsführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, Burkhard Kieker, Projektsprecher der Berliner Flughäfen, sowie Dr. Achim Schloemer, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH wurden die Expansionspläne in Berlin präsentiert.

„Ein weiterer Meilenstein ist gesetzt“, so Edgardo Badiali. „Wir verbinden nicht nur als erste Lowcost-Airline Frankfurt-Hahn mit der Bundeshauptstadt, sondern bieten auch umgekehrt unseren Berliner Gästen noch mehr Möglichkeiten für einen supergünstigen Urlaub in Europa“. Die Flugtarife der Volareweb.com zwischen Berlin und Hahn würden dabei nur 45,77 Euro pro Person One Way inklusive Steuern und Gebühren betragen*. Die italienische Lowcost-Airline nutze dabei Frankfurt-Hahn auch als Umsteige-flughafen in Richtung Venedig und Brindisi. „Auch für diese Strecken sind unsere Flugtarife besonders niedrig“, Badiali weiter. Volareweb.com fliegt bereits seit Ende März 2003 sehr erfolgreich von Frankfurt-Hahn in diese beliebten italienischen Gebiete.

Ab Frankfurt-Hahn nutzten seit Flugbeginn bis Oktober 2003 über 19.100 Passagiere die attraktiven Niedrigpreise der ersten italienischen Lowcost-Airline, die als Marke von Volare Airlines am 5. Februar 2003 in Italien gegründet wurde. Vergleichbar reisten über circa 15.000 Passagiere aus Italien nach Frankfurt-Hahn. In Berlin-Schönefeld operiert Volareweb.com jetzt seit dem 26. Oktober 2003 und bedient täglich die Destinationen Frankfurt-Hahn, Mailand, Rom, Venedig und Brindisi.

Auch für den Flughafen Frankfurt-Hahn ist diese erste innerdeutsche Verbindung ein Highlight. „Das Lowcost-Konzept ist in Deutschland unaufhaltsam auf dem Vormarsch“, so Andreas Helfer, Geschäftsführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. Allein Berlin als Zielflughafen auf dem Flugplan des ersten Lowcost-Airports in Deutschland zu sehen, sei ein Augenschmaus für sich. Mit dieser Flugstrecke verspreche sich der Flughafen Frankfurt-Hahn einen enormen Anstieg an Passagierzahlen, da diese auch die einzige in Rheinland-Pfalz sei.

„Vor allem rechnen wir mit einem starken Zuspruch preisbewusster Ge-schäftsreisender, die ihre Termine im Rhein-Main Gebiet oder Saar-Lor-Lux-Raum haben. Die Flugzeiten sind ideal auf diese Zielgruppe abgestimmt“. Diese Regionen seien bequem mit den schon täglich 72 Busverbindungen ab Hahn oder per günstige Mietwagen renommierter Autover-mieter über die gut ausgebauten Autobahnen zu erreichen. Auch auf Tages- sowie Wochenendtouristen nach Rheinland-Pfalz, der beliebtesten Urlaubsregion in Deutschland, werde viel Wert gelegt.

Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH begrüßt die neue Direktverbindung der italienischen Fluggesellschaft Volareweb.com von Berlin nach Rheinland-Pfalz. „Die kurze Flugdistanz zwischen den Flughäfen Berlin-Schönefeld und Frankfurt/Hahn ist ideal für Kurztrips und längerfristige Aufenthalte der Hauptstädter an Rhein und Lahn, Nahe, Mosel und Ahr, in Rheinhessen, im Westerwald, im Hunsrück, in der Eifel und in der Pfalz“ so Dr. Achim Schloemer, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. Rheinland-Pfalz biete seinen Gästen aus Berlin ein außerordentlich vielseitiges touristisches Angebot: Der Wechsel zwischen den idyllischen Flusslandschaften und naturnahen Mittelgebirgsregionen, historischen Städten wie Trier, Koblenz, Mainz, Worms, und Speyer, sechs bekannten Weinregionen und unzählige romantische Burgen, machten den Reiz die-ses Urlaubslandes aus.

Weitere Informationen sind online über www.volareweb.com, www.hahn-airport.de, www.berlin-airport.de oder www.rlp-info.de erhältlich.

Fotomaterial zu Volareweb.com, zu den Flughäfen sowie den Regionen wird auf Anfrage zugeschickt.

* zzgl. 6 Euro pro Transaktion

4.753 Zeichen / 72 Zeilen

Anlagen zu diesem Artikel