Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 23.02.2001

Sparte mit enormen Wachstumschancen

Neugegründete Handlinggesellschaft nimmt Logistikhalle am Flughafen Hahn in Betrieb


Die im November 2000 gegründete Hahn Cargo Handling GmbH hat am Freitag ihre Logistikhalle eingeweiht. Prominenter Gastredner war der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage, der in seiner Ansprache den Weitblick des neuen Dienstleisters am Flughafen Hahn lobte.

Nach einer Vorbereitungsphase der Planung und Verhandlung von etwa zwei Jahren haben die Jungunternehmer Christian, Edmund und Matthias Schmitz im Rahmen des Engagements des Mainzer Logistikunternehmens G.L. Kayser das Cargo Handling Unternehmen am Flughafen Hahn gegründet. „Unsere Zielsetzung ist es, am viertgrößten deutschen Frachtflughafen präsent zu sein und alle logistischen Dienstleistungen sowohl für Airlines als auch für potentielle Kunden in der Region anzubieten,“ erläutert Edmund Schmitz. Zu diesem Zweck hat die Gesellschaft ein Gelände mit einer 1997 erbauten Halle von rund 6.500 Quadratmetern am Flughafen Hahn erworben.

Die Arbeit der Hahn Cargo Handling GmbH besteht hauptsächlich aus dem Palettenbau für den Export, dem Aufbrechen der Importware sowie dem Erstellen aller notwendigen Dokumente. Paletten und anderweitig verpackte Waren müssen für den Transport im Flugzeug entsprechend des jeweiligen Flugzeugtyps speziell mit Gurten und Folien auf besonderen Paletten verpackt werden. Kommt Ware per Flugzeug nach Hahn, passiert das Gegenteil: Die Waren werden nach Empfängern getrennt – aufgebrochen – und für die Bedürfnisse des weiteren LKW-Transportes verpackt.

Derzeit sind bereits 70 Mitarbeiter bei dem Dienstleistungsunternehmen beschäftigt. Um das stürmische Wachstum am Flughafen Hahn – es werden bereits mehrere Airlines bedient – bewältigen zu können, gehen die Planungen der Gesellschaft von etwa 100 Mitarbeitern noch in diesem Jahr und etwa 150 Mitarbeiter im Jahr 2003 aus.

Anlagen zu diesem Artikel