Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 06.08.2014

Wizz Air erweitert Angebot ab Hahn

Wizz Air verstärkt ihr Engagement am Flughafen Frankfurt-Hahn: Ab April 2015 bietet die Fluggesellschaft dreimal wöchentlich Flüge vom Flughafen Frankfurt-Hahn nach Vilnius (deutsch: Wilna). Dies gab Wizz Air heute bekannt. Die litauische Hauptstadt wird jeweils dienstags, donnerstags und samstags angeflogen. Tickets sind bereits heute unter www.wizzair.com buchbar. Insgesamt stehen damit sieben Destinationen ab Frankfurt-Hahn auf dem Flugplan der ungarischen Lowcost-Fluggesellschaft.


Wizz Air-Sprecher Daniel der Carvalho: "Wir freuen uns, eine weitere Strecke ab Hahn einzuführen. Mit Ticketpreisen ab 24,99 Euro wird sie hoffentlich genauso erfolgreich wie unsere 40 anderen Verbindungen im deutschen Netzwerk. Wir hoffen außerdem, dass dieser neue Service dazu beitragen kann, die geschäftlichen und touristischen Beziehungen beider Länder zu stärken."

Auch Flughafen-Geschäftsführer Markus Bunk freut sich über den weiteren Ausbau des Streckennetzes: "Wizz Air fliegt bereits seit 2005 sehr erfolgreich ab dem Flughafen Hahn. Dies ist nun die dritte neue Strecke innerhalb eines Jahres. Gemeinsam mit Wizz Air werden wir an einem weiteren Ausbau arbeiten." Aktuell werden die Ziele Budapest, Kattowitz, Skopje, Sofia und Tirgu Mures angeflogen. Ab November geht es außerdem zweimal wöchentlich nach Temeswar im Westen Rumäniens.

Wizz Air ist die größte Low-Cost-Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa. Das Gesamtprogramm von Wizz Air umfasst rund 300 Flugstrecken innerhalb Europas. Dieses Netzwerk wird fortlaufend erweitert und durch neue Destinationen ergänzt. Wizz Air verfügt über eine junge Flotte, die nur aus einem Flugzeugtyp besteht, dem Airbus A320. Im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März 2014 endete, beförderte Wizz Air 13,9 Millionen Passagiere.

Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist der zehntgrößte Passagier-Flughafen in Deutschland. Im Jahr 2013 nutzten rund 2,7 Millionen Passagiere den Flughafen im Südwesten Deutschlands.

Anlagen zu diesem Artikel