Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 20.07.2011

Flughafen Frankfurt-Hahn mit bestem Fracht-Ergebnis aller Zeiten

Das Frachtgeschäft am Flughafen Franfurt-Hahn boomt: 112.975 Tonnen wurden im ersten Halbjahr hier ein- oder ausgeladen. „Das ist ein neues Rekordergebnis“, erklärt Jörg Schumacher, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. „Wir haben uns gegenüber dem Vorjahr in diesem Segment um 69 Prozent verbessert. Dies hilft uns, die rückläufigen Passagierzahlen zu kompensieren.“ Im Passagierverkehr zeigen sich am Flughafen Frankfurt-Hahn die Auswirkungen der Streckenreduzierungen durch Ryanair als Folge der Luftverkehrsteuer, wie erwartet. 1.395.956 Fluggästen nutzten im ersten Halbjahr 2011 den rheinland-pfälzischen Flughafen, 13 Prozent weniger als im Vorjahr.


Zusammen mit Transit und Luftfrachtersatzverkehr beläuft sich das Frachtaufkommen in den ersten sechs Monaten insgesamt auf 278.263 Tonnen. Im Monat Juni 2011 wurde mit 19.060 Tonnen umgeschlagener Fracht (Eigenaufkommen) der beste Juni-Wert in der Geschichte des Flughafens erzielt. Generiert wird das Wachstum sowohl durch bestehende Airline-Kunden wie auch durch Neukunden. Bemerkenswert ist das weit überdurchschnittliche Wachstum der Exportfracht: Diese stieg um 98 Prozent.

Die Zahl der Arbeitsplätze am Flughafenstandort hat sich mit 3.126 gegenüber Februar 2011 (3.075) wieder leicht erhöht. Dieser Wert liegt zwar leicht unter dem Vorjahresniveau, jedoch ist die Zahl der Vollzeitbeschäftigten gegenüber Juni 2010 auf 2.322 gestiegen. Dies ist das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Flughafens. Gleichzeitig ist der Anteil der geringfügig Beschäftigten (11,7 Prozent, 367 Personen) so niedrig wie seit 2006 nicht mehr. Jörg Schumacher: „Mit weiter wachsendem Frachtaufkommen werden in Zukunft noch mehr qualifizierte Arbeitsplätze entstehen.“

Anlagen zu diesem Artikel