Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 22.11.2010

Der Winter kann kommen

Die Winterdienst-Crew am Flughafen Frankfurt-Hahn ist für ihren Einsatz gegen Eis und Schnee bestens gerüstet. In den vergangenen vier Wochen wurden die Mitarbeiter theoretisch und praktisch intensiv auf ihre Arbeit vorbereitet.


Wenn Minusgrade und Schnee den Hunsrück erreichen, sorgt der Winterdienst des Flughafens Frankfurt-Hahn in drei Schichten rund um die Uhr mit Spezialfahrzeugen für einen reibungslosen Verkehr und für die Enteisung der Flugzeuge. Auf den Flugbetriebsflächen setzen die Mitarbeiter unter anderem 15 Kehrblasgeräte, vier Flüssigkeitsstreuer und zwei Schneefräsen ein. Fünf Flugzeugenteisungsfahrzeuge kommen zum Einsatz.

Insgesamt stehen für den Winterdienst am Flughafen Frankfurt-Hahn derzeit rund 150 Mitarbeiter zur Verfügung, davon sind dreizehn ganzjährig bei der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH beschäftigt. Unterstützt werden sie von externem Personal der MBR Pro Umwelt GmbH aus Simmern (früher Maschinenring), die über einen Pool von 110 geschulten Personen verfügt, die nach Bedarf am Flughafen eingesetzt werden. Bei der Flugzeugenteisung und in der Flächenräumung werden außerdem 24 Mitarbeiter des Personaldienstlers Bernd Winkler-Weber aus Lautzenhausen eingesetzt.

Alarmierung und Ablauf, Erläuterungen der Technik sowie Räum- und Streuverfahren, aber auch Unfallverhütungsvorschriften gehören zu den wichtigsten theoretischen Lerninhalten der alljährlichen Schulung, die für alle Winterdienstler verpflichtend ist. Fahrzeug- und Geräteeinweisung, Funkeinweisung und Fahrtraining vermitteln Sicherheit im praktischen Einsatz. Neue Mitarbeiter erhalten zusätzlich eine Vorfeld- und Fahreinweisung. In diesem Jahr begann das Training am 18. Oktober und wurde am 20. November abgeschlossen.

Mit diesem Konzept hat der Flughafen Frankfurt-Hahn bereits in den vergangenen Jahren auch bei heftigen Schneefällen und Tiefsttemperaturen sehr erfolgreich zu jeder Tages- und Nachtzeit einen reibungslosen Ablauf und sicheren Flugverkehr gewährleistet. Auch in diesem Jahr ist die Mannschaft bestens vorbereitet: Der Winter kann kommen!

Anlagen zu diesem Artikel