Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 08.09.2010

Airbus A330-200F erstmals in Frankfurt-Hahn gelandet

Moderne und effiziente Technik auf 58,8 Meter Länge und 60,3 Meter Breite – das sind die Attribute der neuen Frachtversion des Airbus A330-200. Erster Eigentümer des neuen Flugzeugtyps ist die Frachtfluggesellschaft Etihad Crystal Cargo aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die heute erstmals mit dem eindrucksvollen Flugzeug auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn gelandet ist und mit der traditionellen Flugzeugtaufe begrüßt wurde. Der rheinland-pfälzische Airport ist der erste europäische Flughafen, der vom A330-200F im Liniendienst angeflogen wird.


„Wir sind stolz, nicht nur der erste deutsche, sondern vielmehr der erste europäische Flughafen zu sein, der diesen modernen Airbus ab sofort regelmäßig begrüßen darf“, kommentiert Udo Preißner, Leiter Marketing & Sales am Flughafen Frankfurt-Hahn, den Jungfernflug nach Hahn. „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Etihad“, so Preißner weiter.

Der zweistrahlige A330-200F von Etihad kann bis zu 64 Tonnen Luftfracht transportieren und fliegt bis zu 7.400 Kilometer nonstop. Damit hat der neue Frachter eine etwas höhere Nutzlast als das bisherige A300-Frachtmodell, eine größere Reichweite sowie niedrigere Betriebskosten. Das maximale Abfluggewicht liegt bei 233 Tonnen.

Bereits seit 2007 fliegt Etihad Crystal Cargo mit dem A300-600F oder der MD-11F der Etihad-Flotte regelmäßig den Flughafen Frankfurt-Hahn an und transportiert unter anderem hochwertige Automobil- und Maschinenbauteile von und nach Deutschland. Als Erstkunde des neuen Frachtertyps hatte Etihad im Juli, im Rahmen der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough, die erste von zwei bestellten Maschine entgegen genommen und Mitte August vom Herstellerstandort Toulouse nach Abu Dhabi überführt. Von der Verstärkung ihrer Cargo-Flotte verspricht sich Etihad Crystal Cargo einen Ausbau des Frachtgeschäfts. Durch die zusätzlichen Kapazitäten will die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten vor allem ihre Aktivitäten in Europa und Asien ausweiten.

Anlagen zu diesem Artikel