Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 13.07.2007

Fluggastaufkommen steigt im ersten Halbjahr um 15 Prozent

Die dynamische Verkehrsentwicklung am Flughafen Frankfurt-Hahn setzt sich fort. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden im gewerblichen Luftverkehr 1,94 Millionen Fluggäste registriert, rund 250.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (1,69 Millionen). Die Anzahl der gewerblichen Starts und Landungen stieg um sieben Prozent auf die neue Höchstmarke von 19.313 Flugbewegungen. Das Ergebnis im Luftfrachtumschlag lag mit 125.874 Tonnen rund zwei Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Zahl der Beschäftigten am Flughafenstandort erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 2.604 auf 3.158 (Steigerung um 21 Prozent).


Passagierverkehr stärkster Wachstumsmotor

Der bedeutendste Wachstumsträger am Low-Cost-Flughafen Frankfurt-Hahn ist nach wie vor der Passagier-Linienverkehr: Rund 1,88 Millionen der insgesamt 1.936.315 Fluggäste nahmen das Angebot der Low-Cost-Airlines wahr, 17 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2006. Die Zahl der Transitpassagiere hingegen reduzierte sich von 70.027 auf 49.054, die der Pauschalreisenden von 1.976 auf 1.459. Der bisher verkehrsreichste Monat war der Juni mit 369.859 Passagieren (358.632 im Juni 2006).

Den Billigflugreisenden stehen mit den Low-Cost-Airlines Ryanair, Wizzair und Iceland-Express 45 europäische Destinationen zur Verfügung. Pro Tag nutzen durchschnittlich rund 11.000 Passagiere den internationalen Airport in Rheinland-Pfalz, wovon etwas über 20 Prozent der Passagiere Geschäftsreisende sind.

Mit den Passagierzahlen wächst die Infrastruktur

Mit dem Anstieg der Passagierzahlen wächst auch der Bedarf an Dienstleistungen und Infrastruktur rund um den Fluggast. Eine neue Parkfläche wurde im ersten Halbjahr 2007 fertig gestellt. Insgesamt gibt es nun 12.500 Autostellplätze in verschiedenen Preiskategorien.

Auch die Nachfrage nach Hotelunterkünften direkt am Flughafen ist stark angestiegen. Am 16. April wurde ein neues Hotel direkt gegenüber des Passagierterminals eröffnet. Nach nur drei Monaten Betrieb hat das 107-Zimmer-Haus der Budget-Hotelgruppe B&B bereits eine sehr hohe Auslastung erreicht. Die Gästebewertungen in Internet-Buchungsportalen zeigen die Zufriedenheit der Hotelgäste: 8,4 von zehn erreichbaren Punkten wurden durchschnittlich vergeben. Eine Übernachtung ist schon für 41 Euro zu haben.

Aufgrund der hohen Nachfrage und der guten Auslastung der bestehenden Hotelkapazitäten am Platz verhandelt die Flughafengesellschaft schon mit möglichen Investoren über den Bau eines weiteren Hotels direkt am Flughafen. „Wir denken dabei an ein Hotel im Mittelklassesegment“, so Jörg Schumacher, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, zu den Plänen.

Luftfrachtumschlag im Aufwind

Nach einem gegenüber dem außergewöhnlich guten Vorjahresergebnis etwas rückläufigen ersten Quartal 2007 ist der Frachtumschlag inzwischen wieder im Steigen begriffen. Im Juni 2007 wurden mit 23.976 Tonnen 17 Prozent mehr Fracht umgeschlagen als im Juni 2006 (20.450 Tonnen). Der Luftfrachtersatzverkehr (71.624 Tonnen) stieg im ersten Halbjahr um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr (70.312 Tonnen) an. Cargofluggesellschaften wie Aeroflot Cargo, Air Armenia, Egypt Air, und Quantas Freight bieten Frachtliniendienste ab Frankfurt-Hahn. Seit kurzem fliegen auch Etihad Airways Crystal Cargo und Emirates SkyCargo den Airport im Hunsrück regelmäßig an. Air France Cargo betreibt ein großes Frachtumschlagszentrum am Flughafen Frankfurt-Hahn. Hahn liegt seit mehreren Jahren stabil auf Platz vier der größten Frachtflughäfen Deutschlands (hinter Frankfurt, Köln/Bonn und München). Europaweit liegt Frankfurt-Hahn mittlerweile auf Platz 15 und weltweit auf Platz 67.

Flugverkehr schafft Arbeitsplätze

Zusammen mit dem Anstieg der Verkehrszahlen streben auch die Beschäftigtenzahlen weiter in die Höhe. 3.158 Arbeitsplätze wurden in der jüngsten Befragung im Juni am Standort gezählt. Das sind 47 mehr als im Februar dieses Jahres. Im Mai 2006 waren es noch 2.604 – das entspricht einer Steigerung von 21 Prozent. 361 der Arbeitnehmer sind direkt bei der Flughafengesellschaft angestellt.

Anlagen zu diesem Artikel

http://www.hahn-airport.de/default.aspx?menu=news&cc=de&dataid=509721