Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 12.04.2007

Ab Mai geht’s nach Faro, Marrakesch und Fès

„Alles neu macht der Mai“ heißt ein Sprichwort. Bei Ryanair, dem europäischen Marktführer in Sachen günstige Flugreisen, bedeutet das in diesem Jahr drei neue Routen ab/an Flughafen Frankfurt-Hahn. Ab dem 7. Mai 2007 bietet die irische Airline mit Faro eine zweite Portugal-Strecke ab dem Hunsrück-Flughafen an. Außerdem starten am 8. Mai je drei wöchentliche Verbindungen nach Marrakesch und Fès, beides in Marokko.


Damit fällt nun endlich der Startschuss für die zwei marokkanischen Strecken, der bereits zwei Mal verschoben werden musste. Grund war die bislang noch ausstehende Ratifizierung des Open Skies-Abkommen zwischen dem nordafrikanischen Land und der Europäischen Union. Doch nun steht Flügen zu den bunten Basaren von Marrakesch und Fès nichts mehr im Weg.

Auf www.ryanair.de lassen sich für die drei neuen Ziele nun unschlagbar günstige Flüge buchen: Zum Streckenstart sind dort ein One Way-Tickets schon ab 14,99 Euro inklusive Steuern und Gebühren erhältlich. Immer montags, mittwochs, freitags und sonntags geht es damit vom „Hahn“ nach Faro. Die Flugtage für die marokkanischen Destinationen sind jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag.

Insgesamt stocken die Iren ihr europaweites Netz ab Mai um vier Strecken auf. Darüber hinaus werden streckennetzweit Frequenzen auf fünf weiteren Ryanair-Routen erheblich erhöht, teilweise sogar mehr als verdoppelt. Dazu Katja Zarbock, für Deutschland zuständige Sales Managerin bei Ryanair:

„Um die neuen Verbindungen und Frequenzerhöhungen zu ermöglichen und unserer kontinuierlichen Streckenanalyse gerecht zu werden, stellen wir gleichzeitig insgesamt elf Strecken ein. Für Deutschland sind das Genua, Krakau, Nantes, Marseille sowie Triest ab Frankfurt-Hahn. Ab dem Flughafen Karlsruhe-Baden entfallen die Verbindungen mit Marseille und Pisa. Natürlich lassen wir die Ryanair-Kunden nicht im Frühlingsregen stehen: Bereits gebuchte Tickets können Sie je nach Strecke kostenlos auf den nächst gelegenen Ryanair-Flughafen umbuchen beziehungsweise stornieren. Alle betroffenen Passagiere werden gezielt über die bei der Buchung angegebene Emailadresse angeschrieben und entsprechend informiert.“

Ryanair, Europas führende Niedrigpreisfluggesellschaft, bedient derzeit 448 Strecken in 25 Länder und fliegt dabei 130 verschiedene Flughäfen an. Der Preiswertanbieter verfügt aktuell über 19 europäische Hubs und unterhält derzeit eine Flotte von dann 134 Boeing 737-800. Hinzu kommen weitere 117 Festbestellungen, die in den nächsten fünf Jahren ausgeliefert werden (Stand: 12. April 2007). Ryanair beschäftigt zur Zeit 4.200 Angestellte und wird im laufenden Geschäftsjahr 2007/2008 rund 50 Millionen Passagiere transportieren (Stand: 12. April 2007).

In Deutschland bietet Ryanair Routen ab den Flughäfen Frankfurt-Hahn (mit derzeit neun stationierten Flugzeugen), Lübeck, Friedrichshafen und Airport Düsseldorf (Weeze), ca. 70 km von Düsseldorf an der A 57 (wird dritte Deutschland-Basis ab Juni 2007 mit zwei stationierten Maschinen), sowie Altenburg-Nobitz, Berlin-Schönefeld und Karlsruhe/Baden-Baden an. Neu ab März 2007 mit zwei, stationierten Flugzeugen: Bremen.

Anlagen zu diesem Artikel