Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 20.07.2006

Neue Ryanair-Strecken im Viererpack

Ab 31. Oktober 2006 neue Verbindungen von Frankfurt-Hahn – Erstmals Flüge nach Ungarn – Auch Streckennetz nach Spanien und Frankreich erweitert – Top Einführungspreise und 50 Prozent-Rabattaktion auf bestehende Routen


London-Stansted / Frankfurt-Hahn, 20. Juli 2006: Das Ryanair-Routennetz wächst und wächst. Ab dem 31. Oktober 2006 hat der europäische Marktführer für preisgünstige Flugreisen ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn vier neue Strecken im Programm. Die Ryanair-Planer haben das Potenzial des jungen Airports FlyBalaton – nahe dem Balaton (Ungarisch für Plattensee) und den westungarischen Kur- und Heilbädern gelegen – erkannt, und so steuert der Low-Cost-Carrier mit dem Airport in Sármellék erstmals die Ganzjahres-Destination Ungarn auch ab Deutschland an. Von London aus starteten die Iren bereits in diesem Frühjahr zum „Meer der Ungarn“. Ebenfalls neu sind die Verbindungen ins spanische Valencia sowie nach Nantes und Biarritz in Frankreich. Insgesamt stehen vom Hub Frankfurt-Hahn dann 41 Strecken zur Auswahl.

Mit dem Wechsel zum Winterflugplan hebt Ryanair immer dienstags, donnerstags und samstags zum Balaton ab sowie zu den beiden neuen französischen Zielen in der Bretagne und an der Atlantikküste.

Valencia, drittgrößte Stadt Spaniens, wird täglich angeboten. Der Einstiegtarif zum Buchungsstart liegt bei günstigen 15,99 Euro für den einfach Flug inklusive Steuern und Gebühren bei Buchung via Internet.

Katja Zarbock, Sales & Marketing Manager Germany & Austria, zu den Erweiterungen des Streckennetzes: „Die Erfolgsgeschichte des Flughafens FlyBalaton zeigt: Die Plattensee-Region ist im Aufbruch – und Ryanair ist jetzt mit dabei. Als Bonbon zu den neuen Strecken legen wir jedoch noch eins drauf! 50 Prozent Rabatt auf unsere Preise der Vorwoche gewähren wir auf ausgewählten Strecken europaweit – zum Beispiel für unsere ebenfalls mit dem neuen Winterflugplan startende Route ins marrokanische Fes: Nur 14,44 Euro inklusive Steuern und Gebühren sind fällig, wenn ab kommendem Freitag für eine Woche unter www.ryanair.de gebucht wird. Diese und mehr Schnäppchen im Reisezeitraum 18. September bis 7. Dezember. Übrigens: Noch schneller in den Flieger geht es mit unserem praktischen Web-Check-in. Die Vorteile: keine Warteschlangen und bevorzugtes Boarding.“

Ryanair, Europas führende Niedrigpreisfluggesellschaft, bedient derzeit 346 Strecken in 22 Länder und fliegt dabei 116 verschiedene Flughäfen an. Der Preiswertanbieter verfügt aktuell über 16 europäische Hubs und unterhält Ende März 2007 eine Flotte von dann 134 Boeing 737-800 (derzeit: 107, Stand 19. Juli 2006). Hinzu kommen weitere 100 Festbestellungen, die in den folgenden fünf Jahren ausgeliefert werden. Ryanair beschäftigt zur Zeit 3.300 Angestellte und wird im laufenden Geschäftsjahr 2006/2007 rund 42 Millionen Passagiere transportieren (Stand: 6. Juni 2006). In Deutschland bietet Ryanair Routen ab den Flughäfen Frankfurt-Hahn (mit derzeit sieben stationierten Flugzeugen, zwei weitere folgen im Herbst 2006), Lübeck, Friedrichshafen und Airport Düsseldorf (Weeze), ca. 70 km von Düsseldorf an der A 57, sowie Altenburg-Nobitz, Berlin-Schönefeld und Karlsruhe/Baden-Baden an. Die Gesellschaft ist an den Börsen in London, im NASDAQ, und Dublin notiert. Ryanair hat einen eigenen Internetauftritt und ihre Online-Reservierungsmöglichkeit auf der deutschsprachigen Website www.ryanair.de erweist sich als äußerst beliebt bei Flugreisenden.

Anlagen zu diesem Artikel