Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 28.04.2006

Wachstum bei Passage und Fracht hält an

Flughafen Frankfurt-Hahn, 28.04.2006. Der Flughafen Frankfurt-Hahn schreitet bei den diesjährigen ersten Quartalszahlen weiter auf Wachs-tumspfaden: Von Januar bis einschließlich März verzeichnete der erste deutsche Low-Cost-Airport mit 702.164 Passagieren ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ein deutliches Plus erzielte der viertgrößte Frachtflughafen Deutschlands beim Frachtumschlag: 63.955 Tonnen – 37 Prozent mehr – wurden inklusive Straßenersatzverkehr umgeschlagen. Die reine geflogene Fracht ergab einen Anstieg um 36 Prozent auf 25.644 Tonnen. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 16 Prozent auf 8.782. Die Prognose für 2006 lautet: 3,5 Millionen Passagiere, 245.000 Tonnen Frachtumschlag inklusive Straßenersatzverkehr.


Passagierflüge im Sommer 2006
Insgesamt 32 Destination in 16 europäischen Ländern stehen diesen Sommer den Passagieren mit den Low-Cost-Airlines Ryanair, Wizz Air (von Hahn nach Budapest, Kattowitz und Warschau), Iceland Express (neue Flüge ab 16. Mai von Hahn nach Reykjavik) und Blue Air (seit dem 31. März 2006: Hahn - Bukarest) ab Frankfurt-Hahn zur Verfügung.

Ryanair, Europas Branchenpionier und Marktführer in Sachen preiswerte Flug-reisen, bietet allein 27 Destinationen in 13 Ländern im Sommer 2006 ab ihrem zurzeit drittgrößten Europa-Hub Frankfurt-Hahn an. Ab Oktober 2006 werden dann neun neue Strecken angeboten, die die Zahl der angeflogenen Ryanair-Destinationen auf 36 erhöhen werden. Dazu gehören erstmals Ferienziele in Nordafrika – Fez und Marrakesch in Marokko, Granada und Murcia in Spanien, Triest und Verona in Italien, Krakau und Breslau (Wroclaw) in Polen sowie Kau-nas in Litauen.

Weitere Informationen zu den Airlines sind über die Websites erhältlich:

www.ryanair.de; www.wizzair.de; www.icelandexpress.de; www.blueair-web.com

Standbein Fracht
Das wirtschaftlich wichtige Standbein Fracht ist ebenso unaufhaltsam am wachsen. Zurzeit fliegen sechs Linienfrachtfluggesellschaften auf den Hahn: Aeroflot Cargo (seit 2002 ist Hahn Europahub von Aeroflot), Air France Cargo mit LKW-Ersatzverkehr, Air Armenia, Egypt Air, MNG Airlines, Quantas Freight.

Darüber hinaus wird der beliebte Frachtflughafen regelmäßig von Charter-frachtgesellschaften besucht. Hier hält der Hahn weiterhin seine Vorreiterposi-tion in Deutschland bei den Abfertigungen des derzeit größten in Serie gebauten Transportflugzeuges der Welt, der Antonov 124: In diesem Quartal verzeichnete Frankfurt-Hahn bereits 32 Flüge mit einer AN124, das waren 21 mehr als im Vorjahr. Mit diesen Zahlen wird ein größeres Wachstum der AN124-Abfertigungen in 2006 erwartet: Im Jahre 2000 wurden nur sechs AN124-Flüge gezählt, im Jahr 2005 stieg diese Zahl um das 15-fache auf 91 AN124-Flüge.

Weitere Informationen sind über www.hahn-airport.de erhältlich.

2.855 Zeichen / 50 Zeilen <7i>

Anlagen zu diesem Artikel