Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 31.10.2005

Iceland Express bietet Extra-Flüge ab Frankfurt-Hahn

Hahn-Flughafen, 31. Oktober 2005. Iceland Express, die erste Low-Cost-Airline Islands, bietet zur Weihnachts- und Neujahrszeit Extra-Flüge von Frankfurt-Hahn nach Reykjavik. Abflugtage sind der 22. oder 29. Dezember, letzter Rückflugtag ist der 5. Januar 2006. Das Hin- und Rückflug-Ticket gibt es schon für ab 316 Euro pro Person inklusive Steuern und Gebühren und ist ab sofort über www.icelandexpress.de buchbar.* Über die Website von Iceland Express sind auch günstige Hotels und attraktive Touren zu haben.


Island gilt im Winter noch als Geheimtipp, denn hier bleiben die Touristen aus, die eher im Sommer die Naturwunder der Insel erleben möchten. Doch gerade im Winter ist Europas größter Gletscher eine Reise wert, der sich in seiner ganzen Pracht entfaltet. Wer denkt, dass es zu dieser Jahreszeit eisig kalt ist, liegt falsch – denn durchschnittlich bekommen die Isländer etwa ein Grad plus vom Wettergott. Statt endlos weiter Lavafelder strahlt eine riesige geschlossene Schneedecke Besucher an, die urige weihnachtliche Atmosphäre garantiert.

Am 21. Mai 2005 startete Iceland Express mit drei Flügen pro Woche von Frankfurt-Hahn in die nördlichste Hauptstadt Europas Reykjavik. Für die Wintersaison, von Oktober 2005 bis April 2006, kündigte die Airline eine kleine Winterpause von Frankfurt-Hahn aus an, jedoch mit dem Plan, am 16. Mai 2006 mit dann insgesamt vier Flügen pro Woche zu starten. In der Zwischenzeit bietet die Airline nun zu Weihnachten und Neujahr zwei Abflugtermine: Jeweils am 22. oder 29. Dezember fliegt Iceland Express mit einer MD80, die 162 Sitzplätze bietet, um 12.25 Uhr ab Frankfurt-Hahn und landet um 15.05 Uhr isländische Zeit in der Hauptstadt. Der Rückflug ist um 07.30 Uhr mit Ankunft in Frankfurt-Hahn um 11.55 Uhr. Der letzte Rückflugtermin, ideal für die Neujahrsreisenden, ist der 5. Januar 2006. Der Ticketpreis von 316 Euro pro Person inklusive allen Steuern und Gebühren liegt wahrlich im Low-Cost-Bereich, weit unter den Angeboten der staatlichen Airlines.*

Auch preisgünstige Hotels und attraktive Touren hat Iceland Express über ihre Website www.icelandexpress.de auf Lager: von „Golden Circle“, wo einige der schönsten Naturphänomene Islands auf dem Programm stehen - darunter den Schauplatz des alten Parlamentes im Nationalpark von Thingvellir, den impo-santen Wasserfall von Gullfoss und den einzig wahren Geysir – über Entspannung pur in der „Blauen Lagune“ bis hin zu einer unvergesslichen Superjeep-Tour zu den heißen Quellen in Landmannalaugar und zu den Bimssteinminen am Vulkan Hekla.

Weitere Informationen sind über www.icelandexpress.de erhältlich.

*Flugzeiten und Flugtarife ohne Gewähr

Anlagen zu diesem Artikel