Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 09.09.2005

Neue Zufahrtsstraße seit heute in Betrieb

Frankfurt-Hahn, 9. September 2005. Heute morgen, genau nach Zeitplan, wurde am Flughafen Frankfurt-Hahn die neue Zufahrtsstraße in Betrieb genommen: Schon Hunderte von Passagiere und Besucher weihten die nun direkte vierspurige Anbindung durchgehend bis zum Terminal ein. Eine endgültige Fahrbahnmarkierung und Beschilderung wird in den nächsten Tagen erfolgen. Am 24. November wird die neue Zufahrtsstraße offiziell von Ministerpräsident Beck und dem Zweckverband Flughafen Hahn, dem Bauherrn, eingeweiht. Weitere Informationen sind über www.hahn-airport.de erhältlich.


„Wir sind erfreut, dass der Zweckverband Flughafen Hahn seinen Bauplan für den Ausbau der Infrastruktur auf Landseite innerhalb kürzester Zeit realisiert hat und wir unseren Passagieren, Besuchern und Kunden nun eine leichtere und schnellere Zufahrt ins Flughafengelände ermöglichen können“, so Jörg Schumacher, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. Neben der direkten vierspurigen Anbindung des Straßenverkehrs für PKW-Fahrer, werde auch der LKW-Verkehr über ein neues Brückenbauwerk mit Straßenunterführung kreuzungsfrei in den Frachtbereich des Flughafens geführt. Somit werde eine sichere Verkehrsführung für alle Beteiligten geboten.

Der zum 01.01.2002 gegründete Zweckverband Flughafen Hahn ist für die öffentliche Erschließung auf dem Flughafengelände außerhalb des Flugsicherheitsbereiches zuständig. Um das steigende Passagier- und Frachtaufkommen bewältigen zu können, waren dringend Infrastrukturmaßnahmen unter der Trägerschaft des Zweckverbandes notwendig. Deshalb bestimmten seit 2002 Bagger, Planierraupen und Kettenlader das Bild am Flughafen Frankfurt-Hahn. In drei Bauabschnitten wurde die neue Zufahrtsstraße quer durch das Flughafengelände - von der Kreisstraße 2 kommend (ab der Einmündung Lautzenhausen) - bis hin zu den Terminals geführt. Der dritte und größte Bauabschnitt – die eigentliche Einfahrt ins Flughafengelände ab der Einmündung Lautzenhausen – wurde im August 2004 begonnen und nun zu Ende gebracht.

Um das Baufeld für die neue Zufahrtsstraße zu räumen, waren zunächst umfangreiche Abrissarbeiten notwendig. Insgesamt vierzehn ehemalige US-Bauwerke mussten für die neue Zufahrt weichen. Zu den aufwändigen Maßnahmen gehörten Kanalarbeiten, Trink- und Löschwasserversorgung, Stromversorgung, Leerohrsysteme für Informationstechnologie und Telekommunikationsanlagen, Fernwärmeleitung, Straßenbeleuchtung, Brückenbauwerk und – nicht zu vergessen – Straßenbau.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betrugen rund 10 Millionen Euro.

Der Zweckverband Flughafen Hahn zeichnet ebenso für das Ausbauprojekt Busbahnhof verantwortlich, das im Oktober seiner Bestimmung übergeben werden soll. Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf etwa 600.000 Euro.

2.859 Zeichen / 45 Zeilen

Anlagen zu diesem Artikel