Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 24.06.2005

Jede Woche Frisches aus Ägypten nach Deutschland

Frankfurt-Hahn, 24. Juni 2005 – Egypt Air Cargo, Ägyptens Nationalcarrier für Fracht, wechselt ihre Flugzeugflotte und präsentierte heute ihren ersten brandneuen Airbus A300-600F auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn. Anlässlich des kulinarischen Großereignisses der Initiative „à la région“(www.alaregion.de), das zur gleichen Zeit in der riesigen Werfthalle des Flughafens für Gaumenfreuden sorgte, flogen die Ägypter mit dem neuen Airbus etwa vier Tonnen Weintrauben für die über 600 Gäste der Veranstaltung ein. Egypt Air Cargo fliegt im Linienverkehr einmal die Woche von und zum Flughafen Frankfurt-Hahn und transportiert überwiegend frische Ware nach Deutschland. Auch für den Charterverkehr macht sich die Airline stark und bietet etwa drei Flüge die Woche über Kairo hinaus auch in den Nahen Osten und Afrika. Diesen Sommer werden Tausende von Tonnen Weintrauben in Deutschlands Supermärkte geliefert, denn die ägyptische Traubensaison hat begonnen.


Asaad Darwish, Präsident und CEO von Egypt Air Cargo, weihte heute mit seinem Team aus Kairo, Düsseldorf und Frankfurt, den ersten brandneuen Airbus A300-600F, ein reines Frachtflugzeug für Mittelstrecken, auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn ein. Insgesamt hat Egypt Air zwei Maschinen diesen Typus bei Airbus bestellt – der zweite A300-600F wird etwa Anfang 2006 in Betrieb genommen. Der neue Airbus ist eine verlängerte und die größte Variante des Vorgängermodells A300, das die Ägypter bisher einsetzten. Mit etwa 47 Tonnen Nutzlast (5 Tonnen mehr als zuvor) und einer Reichweite von etwa 5000 Kilometern sei der Frachter wirtschaftlicher einsetzbar und wesentlich sparsamer im Kerosin-Verbrauch. Zu den zukünftigen Plänen von Egypt Air Cargo zählen eine stärkere Fokussierung auf die Märkte im Nahen Osten und Afrika.

Egypt Air Cargo führt seit etwa zwei Jahren regelmäßig Frachtflüge von und nach Frankfurt-Hahn durch und fliegt jede Woche sogenannte Perishables, wie Obst und Gemüse, aus Ägypten ein und lässt sie unter anderem über eine der führenden Perishable - Luftfracht - Logistiker in Deutschland, Nagel Airfreight GmbH mit Sitz am Frankfurter Flughafen, oder der „Fruchthansa“, dem Fruchtimporteur und Fruchtgroßhändler aus Köln, innerhalb Europas per Thermo-LKW an Großhändler sowie bekannte Supermarktketten verteilen. Obstsorten wie Trauben und Erdbeeren und Gemüsesorten wie Artischocken, Zucchini oder Gurken gehören überwiegend zum Frachtgut. Zur Exportware nach Kairo und weiter in den Nahen Osten und Afrika gehören vor allem Maschinenteile und technische Geräte.

Der Marktanteil der Airline ab Deutschland in den Heimatmarkt Kairo beträgt heute etwa 55 Prozent, was im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 20 Prozent bedeutet. Auch im Ranking aller Airlines im Frachtbereich (Quelle: IATA*) konnte sich Egypt Air Cargo von Platz 33 im April 2005 um neun Plätze auf Position 24 im Mai 2005 behaupten. Im Mai 2005 beförderte Egypt Air Cargo um die 700 Tonnen, wobei 75 Prozent über den Flughafen Frankfurt-Hahn abgefertigt wurden. Weitere Informationen zu Egypt Air Cargo sind über www.egyptair.com.eg , Rubrik „Services“, abrufbar.

FOTOS werden auf Aufrage an pressestelle@hahn-airport.de per Email verschickt oder sind über www.hahn-airport.de, Rubrik Presse/Bildarchiv/ Aktuelle Fotos abrufbar. Um hochauflösende Fotos zu erhalten, klicken Sie bitte zuerst auf „Passwortanfrage“, um Ihre Zugangsdaten per Email zu erhalten.

*IATA (International Air Transport Association): www.iata.org

Anlagen zu diesem Artikel