Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

Pressemeldung vom 16.12.2004

Neben Budapest und Kattowitz - jetzt auch Warschau

Frankfurt-Hahn, 16.12.2004 - Wizz Air verkündete bereits Mitte November ihren Start von Frankfurt-Hahn mit Flügen nach Budapest und Kattowitz. Gleich einen Monat später hat die europäische Low-Cost-Airline ein drittes Ziel im Visier: Warschau. Dies ist das erste Mal, dass eine Airline gleich drei Destinationen mit jeweils vier Flügen die Woche ab Frankfurt-Hahn aufnimmt. Alle drei Strecken werden ab dem 27. März 2005 angeflogen. Wizz Air fliegt mit einem modernen Fluggerät vom Typ Airbus A320, das 180 Ledersitzplätze bietet. Die günstigen Tarife können ab sofort über www.wizzair.com gebucht werden.


„Mit der Erweiterung des Wizz-Air Flugplans möchten wir die Lücke schließen, die durch Air Polonia in Warschau entstanden ist. Über 15.000 Fluggäste der Air Polonia buchten kostenfrei auf die Wizz-Air Strecken in den letzten Wochen um“, so József Váradi, CEO von Wizz Air. „Dieser Schritt wird Wizz Air zum unangefochtenen Marktführer im polnischen Low-Cost-Flugsektor machen. Von Polen aus bedienen wir nun ab Warschau, Kattowitz und Danzig auf 24 Routen 15 verschiedene Zielgebiete inklusive des ersten innerpolnischen Low-Cost-Fluges von Kattowitz nach Danzig“, Váradi weiter.

Ab dem 27. März 2005 – Beginn des Sommerflugplanes – werden die drei neuen Ziele je viermal die Woche (Montag, Mittwoch, Freitag, Sonntag) wie folgt angeflogen:

Frankfurt-Hahn nach Warschau:
12.05 Uhr - 13.50 Uhr*
Warschau – Frankfurt-Hahn:
14.20 Uhr - 16.15 Uhr*
Frankfurt-Hahn – Kattowitz:
16.45 Uhr - 18.10 Uhr*
Kattowitz – Frankfurt-Hahn:
10.00 Uhr - 11.35 Uhr*
Frankfurt-Hahn – Budapest:
13.00 Uhr - 14.45 Uhr*
Budapest – Frankfurt-Hahn:
10.45 Uhr - 12.30 Uhr*
* Flugzeiten ohne Gewähr

Budapest, auch als Paris des Ostens bezeichnet, wartet mit etlichen Superlativen für ihre Gäste auf: Die aus zwei Teilen bestehende Stadt - auf der westlichen Seite liegt das hügelige Buda, auf der östlichen das flache Pest – bietet über 120 Thermal- und Heilquellen, Europas größtes Parlamentsgebäude und der nach London ältesten U-Bahn des Kontinents aber auch 237 Kunstdenkmäler, 223 Museen und Galerien sowie 40 Theater. Weitere Informationen zu den touristischen Highlights unter www.ungarn-tourismus.de.

Katowice ist eines der wichtigsten Wirtschafts- und Wissenschaftszentren Polens sowie Verwaltungssitz der Woiwodschaft Schlesien. Die „amerikanischste aller polnischen Städte" wurde Katowice/Kattowitz einmal genannt. Hier entstanden einige der ersten Wolkenkratzer in Europa. Berühmte deutsche und polnische Architekten prägen bis heute das Stadtbild. Katowice ist ebenso ein wichtiger Hochschulstandort, entsprechend fehlt es auch nicht an zahlreichen Klubs und Studentenkneipen. Von Katowice gelangen Reisende schnell nach Krakau, in die Kulturstadt Europas 2000. Krakau ist mit rund 750.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Polens und ein europäisches Kulturzentrum. Hier leben berühmte Künstler wie der Filmemacher Andrzej Wajda, der Komponist Krzystof Penderecki oder der Schriftsteller Stanislaw Lem.

Warschau entwickelt sich zu einer der wichtigsten Metropolen in der Mitte Europas. Ein sehr umfangreiches Kulturleben zieht Besucher aus aller Welt an. Die Stadt verfügt über zahlreiche wertvolle Architekturdenkmale. Das Viertel um den Marktplatz der Altstadt lag 1945 vollständig in Schutt und Asche. Vier Jahre später standen dort bereits wieder die ersten Häuser und 1953 war der Wiederaufbau im alten Stil abgeschlossen. Seitdem ist der Platz wieder Mittelpunkt des städtischen Lebens. Der Altstädtische Markt mit traditionsreichen Gasthäusern, Museen und Luxusläden wird von den Warschauern liebevoll "gute Stube" genannt. Die ursprünglichen Bauten stammen zumeist aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die gesamte Altstadt steht als Weltkulturerbe unter dem besonderen Schutz der UNESCO. Weitere Informationen zu den polnischen Zielgebieten unter www.polen-info.de.

Über Wizz Air
Wizz Air ist eine junge europäische Low-Cost-Airline mit Fokus auf die mittel- und osteuropäischen Märkte und hat ihren Firmensitz in Ungarn. Wizz Air operiert seit Mai 2004 von und nach Budapest, Warschau, Kattowitz, und Danzig. Wizz Air startete zum ersten Mal von seiner ersten Basis Kattowitz (Südpolen) am 19. Mai 2004. Seitdem beförderte Wizz Air über eine halbe Million Passagiere auf ihrem gesamten Streckennetz.

Anfang Dezember 2004 sicherte Wizz Air ihr neues 25 Millionen Euro-Finanzpaket, die von einer Investorengruppe, geleitet von Indigo Partners LLC und einigen Wizz Air- Aktionären, verabschiedet wurde.

Indigo Partners ist eine private Firmenkapital-Gesellschaft, die sich auf Investitionen im Transportbereich spezialisiert hat. Die Direktoren der Indigo Partners sind die Gründer von Tiger Airways, der neuen Low-Cost-Airline Singapurs.

Leasing-Gesellschaft der ersten Wizz Air-Flotte von sechs Fluggeräten des Typs Airbus A320 ist debis AirFinance, die eine eigene und geführte Flotte von über 250 Jets und Turboprops (Boeing/ MDC, Airbus, Fokker, Dornier, ATR, DHC) an 80 Airlines in 40 Ländern geleast hat.

Flughäfen-Hubs von Wizz Air:
Polen – Kattowitz wurde als erste Basis am 19. Mai 2004 in Betrieb genommen
Wizz Air fügte kürzlich Warschau und Danzig in sein polnisches Netzwerk hinzu
Ungarn - Budapest wurde am 24. Juni 2005 zur zweiten Basis ernannt
Frankfurt-Hahn ab 27. März 2005
Zusätzliche neue Routen ab 27.März 2005: Warschau - Paris Beauvais; Warschau-Stockholm Skavsta und Warschau-Barcelona Girona

Flotte: 6 Airbus A320 Durchschnittl. Alter der Flotten: 2 Jahre Zahl der Routen im Winter04/05: 23

Weitere Informationen zu Wizz Air sind über www.wizzair.com oder über Email: communications@wizzair.com

Anlagen zu diesem Artikel