Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001

30.12.2004

Verlängerung der Start- und Landebahn genehmigt

Rechtzeitig zum Jahreswechsel wurde dem Flughafen Frankfurt-Hahn eine gute Nachricht Zuteil: Am 28.12.2004 wurde mit dem Planfeststellungsbeschluss die Verlängerung der Start- und Landebahn von 3.045 Meter auf eine Gesamtlänge von 3.800 Meter genehmigt.

16.12.2004

Neben Budapest und Kattowitz - jetzt auch Warschau

Frankfurt-Hahn, 16.12.2004 - Wizz Air verkündete bereits Mitte November ihren Start von Frankfurt-Hahn mit Flügen nach Budapest und Kattowitz. Gleich einen Monat später hat die europäische Low-Cost-Airline ein drittes Ziel im Visier: Warschau. Dies ist das erste Mal, dass eine Airline gleich drei Destinationen mit jeweils vier Flügen die Woche ab Frankfurt-Hahn aufnimmt. Alle drei Strecken werden ab dem 27. März 2005 angeflogen. Wizz Air fliegt mit einem modernen Fluggerät vom Typ Airbus A320, das 180 Ledersitzplätze bietet. Die günstigen Tarife können ab sofort über www.wizzair.com gebucht werden.

03.12.2004

Air BP auf Tankkurs im Hunsrück

Flughafen Frankfurt-Hahn, 3. Dezember 2004 – Am 1. Dezember 2004 eröffnete Air BP einen neuen, unabhängigen Tankbetrieb auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn. Damit bietet das Unternehmen der BP-Gruppe zukünftig allen Luftfahrtgesellschaften ihre Dienstleistung zur sicheren und zuverlässigen Betankung von Flugzeugen mit Kerosin auch im Hunsrück an. Sechs Mitarbeiter plus Betriebsleiter – davon wurden vier neue Mitarbeiter aus der Region eingestellt - sind für den reibungslosen 24-Stunden-Betrieb vor Ort zuständig. Den ersten Kunden – die russische Frachtflug-gesellschaft Aeroflot – haben sie schon vor der Eröffnung gewinnen können. Air BP ist neben Shell nun der zweite Anbieter auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn.

18.11.2004

Neue Ziele: Budapest und Kattowitz ab März 2005

Frankfurt-Hahn, 18.11.2004 – Wizz Air, die beliebte Low-Cost-Airline im mittel- und osteuropäischen Markt, kündigte heute ihren Start von Budapest und Kattowitz nach Frankfurt-Hahn ab dem 27. März 2005 (Beginn des Sommerflugplanes) an. Nach Dortmund ist Frankfurt-Hahn die zweite deutsche Destination von Polen und das 7. nagelneue Zielgebiet von Kattowitz. Mit Frankfurt-Hahn im Netzwerk bietet die ungarische Low-Cost-Airline nun ein weiteres, wenig erschlossenes Gebiet für die Bevölkerung in Südpolen und Ungarn.

04.11.2004

British Airways World Cargo verdoppelt Frachtflüge

Flughafen Frankfurt-Hahn, 4. November 2004. Nach nur knapp zwei Monaten Betrieb am Flughafen Frankfurt-Hahn gibt British Airways World Cargo eine Verdopplung ihrer Frequenzen von zwei auf vier Frachtflüge die Woche bekannt. Gestartet hatte die britische Airline am 16. September jeden Freitag mit jeweils einem Flug nach Johannesburg und einem Flug nach Hongkong. Zusätzlich stehen nun zwei weitere Flüge nach Hongkong jeden Montag und Samstag auf dem Winterflugplan. Eingesetzt werden dabei vier Jumbo-Frachter vom Typ B747 der Atlas Air.

02.11.2004

Konzentration auf Flughafenbetrieb

Flughafen Frankfurt-Hahn, 2. November 2004. Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist und bleibt ein Beschäftigungsmotor in der Region. Hierbei ist eine zunehmende Konzentration der Beschäftigung auf Branchen, die sich um den Flughafenbetrieb ansiedeln, festzustellen. Die positive Grundstimmung der Unternehmen hält weiter an. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der jüngsten Untersuchung des Instituts A&O Arbeitsmarkt- und Organisationsberatung Gettmann aus Trier, deren Ergebnisse in einem Standortprofil zusammengefasst wurden.

28.10.2004

Noch mehr Ziele zu Sonne und Schnee ab Frankfurt-Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 28. Oktober 2004. Neue Reiseziele und mehr Flugfrequenzen schmücken den Winterflugplan des Flughafens Frankfurt-Hahn: Neben den neuen Zielen Riga, Santander und Klagenfurt von Ryanair, geht es jeden Mittwoch mit Berge&Meer an die Türkische Riviera mit Zielflughafen Antalya. Jeden Montag und Freitag fliegt der Reiseveranstalter FlyCar schneehungrige Urlauber nach Arvidsjaur im schwedischen Lappland. Und Air Polonia lässt Warschau fast täglich grüßen. Insgesamt 395 An- und Abflüge in 25 Destinationen – durchschnittlich etwa 60 Flüge am Tag – stehen den preisbewussten Fluggästen des Hahn dann ab 31. Oktober bis April 2005 zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Zielen und Flugzeiten sind über www.hahn-airport.de erhältlich.

14.10.2004

Trend zeigt weiter nach oben

Flughafen Frankfurt-Hahn, 14. Oktober 2004. Die Verkehrsstatistik am Flughafen Frankfurt-Hahn hat ihren Aufwärtskurs beibehalten. Die Zahl der Passagiere in den ersten neun Monaten des Jahres erhöhte sich gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum (1.777.433 Fluggäste) um 17 Prozent auf 2.086.205. Der Luftfrachtumschlag erreichte mit 45.153 Ton-nen ein Plus von 102 Prozent (22.342 Tonnen im Vorjahr). Inklusive Luftfrachtersatzverkehr wurden 140.970 Tonnen befördert, 24 Prozent mehr als im vergangenen Jahr (113.260 Tonnen). Die Zahl der Flugbewegungen stieg dagegen nur um drei Prozent von 23.342 auf 24.138.

06.10.2004

Die erste Kiddy-Airline Deutschlands nimmt Kurs auf den Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 6. Oktober 2004 – Den krönenden Abschluss der dreiteiligen Kalender-Serie der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH bildet 2005 der Nachwuchs von Mitarbeitern des ersten deutschen Low-Cost-Airports. Nachdem in den Jahren 2003 und 2004 schon Frauen und Männer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH auf Kalendern gezeigt wurden, kamen jetzt auch die Sprösslinge bei einem lauten und fröhlichen Fotoshooting in den Genuss grenzenloser Aufmerksamkeit der Fotografen. Und das zu einem guten Zweck: Denn der gesamte Erlös des Kalenders kommt dem Nachwuchs eines Flughafenmitarbeiters zugute, dessen Zwillinge besondere Zuwendung benötigen. Mit einer Auflage von 1000 Stück ist der Kalender „Hahn-Kids 2005“ ab sofort für nur 9,95 Euro über das Internet www.hahn-airport.de und am Informationsschalter des Flughafens in Terminal 1 zu haben.

16.09.2004

Mit voller Kraft voraus nach Südafrika und Fernost

Flughafen Frankfurt-Hahn, 16. September 2004. Ab heute stützt ein weiterer starker Airline-Partner das Cargo-Standbein des viertgrößten deutschen Frachtflughafens: British Airways World Cargo plant von nun an, zwei Frachtflüge pro Woche mit einem Jumbo-Frachter vom Typ Boeing 747 ab Frankfurt-Hahn durchzuführen. Mit einer Frachtkapazität von etwa 110 Tonnen pro Maschine werden dann verschiedenste Frachtgüter über Accra nach Johannesburg sowie über Bahrain nach Hongkong befördert.

03.09.2004

Air Polonia stockt Flüge nach Warschau auf

Flughafen Frankfurt-Hahn, 3. September 2004. Zum Winterflugplan, ab dem 31. Oktober, stockt Polens erste Low-Cost-Airline ihre Flüge von Frankfurt-Hahn nach Warschau von zwei auf sechs Verbindungen pro Woche auf. Grund: Die steigende Nachfrage und die ersten erfolgversprechenden Passagierzahlen. Vom Erstflug im April bis heute nutzten etwa 7100 Fluggäste die Hahn-Strecke. Zur Feier gibt es noch mehr günstige Tickets für Reisende aus Deutschland ab 29 Euro, die über www.airpolonia.com oder über die Warschauer Telefonhotline +48 22 575 00 00 in deutscher Sprache sowie über angeschlossene Reisebüros ab sofort zu haben sind.

12.08.2004

Aktuelle Passagierbefragung auf dem Hahn belegt absolute Kundenzufriedenheit

Frankfurt-Hahn, 12. August 2004 – Weiterhin vollauf zufrieden sind die Kunden des Flughafens Frankfurt-Hahn mit dem Service und den zahlreichen Angeboten des ersten Low-Cost-Airports Deutschlands: Dies belegt eine im Auftrag vom Flughafen durchgeführte aktuelle Passagierbefragung des IFAK Instituts aus dem Taunusstein von 2.113 Fluggästen im Zeitraum Juni 2004.

09.08.2004

Innovative Wasseraufbereitungsanlage wird auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn in Betrieb genommen

Groß-Zimmern/Frankfurt-Hahn, 09. August 2004 – Der Flughafen Frankfurt-Hahn nahm heute eine mit dem Bundesinnovationspreis 2004 gekrönte Wasseraufbereitungsanlage der Redo Water Systems GmbH aus Groß-Zimmern in Betrieb. Das Besondere daran: Das Trinkwasser wird ohne chemische Zusätze und völlig frei von Umweltbelastung aufbereitet und speziell für Flugzeuge und mobile Fahrzeuge des Flughafens eingesetzt.

05.08.2004

Frankfurt-Hahn rockt live mit Hit-Radio RPR Eins

Frankfurt-Hahn, 05. August 2004 – Am 10. August wird auf dem Flughafen Frankurt-Hahn gerockt was das Zeug hält: Denn dann macht Hit-Radio RPR-Eins-Moderator Nick Breiden mit seiner Sommer-Radiotour Station auf dem Hahn. Von 13 bis 16 Uhr wird im Eingangsbereich des Terminals 1 den Fluggästen und Besuchern ein kunterbuntes Programm mit Verlosungen geboten.

02.08.2004

Der „Tag der Region Mittelrhein“ zu Gast – diesmal auf dem Hahn

Frankfurt-Hahn, 02. August 2004 – Die Initiative Region Mittelrhein und der Flughafen Frankfurt-Hahn präsentierten heute ihre Pläne für den „Tag der Region Mittelrhein“, der dieses Jahr am 18. September auf dem zehntgrößten internationalen Airport in Deutschland veranstaltet wird.

21.07.2004

Flughafen Frankfurt-Hahn mit eigenem Airport-Magazin

FLUGHAFEN HAHN / IDAR-OBERSTEIN Die Stimmung war bestens bei der Präsentation des HahnAirport-Magazins am Dienstag Abend im Flughafen-Terminal. Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, zeigte sich von dem Magazin angetan. "Das Magazin hat die große Chance, zur Vermarktungsplattform des gesamten Flughafens Hahn zu werden. Das hat uns irgendwo noch gefehlt - es ist aber auch ein gutes Bordmagazin mit Sammlereffekt", lobte Schumacher in höchsten Tönen.

13.07.2004

Frankfurt-Hahn weiter auf Wachstumskurs

Flughafen Frankfurt-Hahn, 13. Juli 2004 – Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH berichtete bei der heutigen Pressekonferenz ihre Erfolgszahlen für das erste Halbjahr 2004: Mit 1,3 Millionen Passagiere übertraf der erste deutsche Low-Cost-Airport das Vorjahresergebnis um 21 Prozent. Im Frachtbereich wurden beim Eigenaufkommen mit über 28.000 Tonnen 108 Prozent mehr umgeschlagen als im Vorjahr. Mit einem Plus von 37 Prozent wuchs der Umsatz deutlich schneller als das Verkehrsaufkommen auf knapp 14 Millionen Euro Der Non-Aviation-Bereich verzeichnete bei den Umsatzzahlen die kräftigste Steigerungsrate: Etwa 99 Prozent Wachstum wurden bei Infrastrukturentgelten, Mieten und Parkierung erzielt. Der operative Verlust (EBITDA) sank von 5,4 auf drei Millionen Euro und konnte damit fast halbiert werden. „Wir sind damit auf gutem Weg zu unserem Ziel, spätestens im Jahre 2006 beim EBITDA und 2008 beim Gesamtergebnis die Gewinnzone zu erreichen“, so Geschäftsführer Andreas Helfer.

13.07.2004

Frankfurt-Hahn weiter auf Wachstumskurs

Flughafen Frankfurt-Hahn, 13. Juli 2004 – Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH berichtete bei der heutigen Pressekonferenz ihre Erfolgszahlen für das erste Halbjahr 2004: Mit 1,3 Millionen Passagiere übertraf der erste deutsche Low-Cost-Airport das Vorjahresergebnis um 21 Prozent. Im Frachtbereich wurden beim Eigenaufkommen mit über 28.000 Tonnen 108 Prozent mehr umgeschlagen als im Vorjahr. Mit einem Plus von 37 Prozent wuchs der Umsatz deutlich schneller als das Verkehrsaufkommen auf knapp 14 Millionen Euro. Der Non-Aviation-Bereich verzeichnete bei den Umsatzzahlen die kräftigste Steigerungsrate: Etwa 99 Prozent Wachstum wurden bei Infrastrukturentgelten, Mieten und Parkierung erzielt. Der operative Verlust (EBITDA) sank von 5,4 auf drei Millionen Euro und konnte damit fast halbiert werden. „Wir sind damit auf gutem Weg zu unserem Ziel, spätestens im Jahre 2006 beim EBITDA und 2008 beim Gesamtergebnis die Gewinnzone zu erreichen“, so Geschäftsführer Andreas Helfer.

09.07.2004

Wieder fast 300 mehr Jobs im letzten Jahr

Flughafen Frankfurt-Hahn, 9. Juli 2004. Die Zahl der Arbeitsplätze am Flughafen Frankfurt-Hahn steigt stetig weiter. Die neueste Zählung im Mai weist einen Zuwachs von über 13 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat aus. Insgesamt wurden in der Firmenbefragung am Standort 2315 Beschäftigte in 104 Unternehmen ermittelt, das sind 272 mehr als im Mai letzten Jahres und fast doppelt soviel wie im Jahr 2000.

07.07.2004

Mit wenigen Klicks ins Low-Cost-Urlaubsglück

Flughafen Frankfurt-Hahn, 7. Juli 2004 – Pünktlich zum Sommerbeginn präsentiert sich der Flughafen Frankfurt-Hahn ab sofort mit einem neuen Website-Gesicht. Mit der Konzeption und Realisation des Relaunch von www.hahn-airport.de hat der erste Low-Cost-Airport Deutschlands den eBusiness-Dienstleister syzygy aus Bad Homburg beauftragt. Ganz neu auf der Website: Der Echtzeit-Flugplan und der Cargo Newsletter „hahn cargo news“. Mit mehr als 14 Millionen Hits und über 122.000 Besuchern durchschnittlich im Monat gehört Frankfurt-Hahn auch in der virtuellen Welt zu einer der erfolgreichsten internationalen Flughäfen Deutschlands.

02.07.2004

...in den „Kultursommer Warschaus“ fliegen

Frankfurt-Hahn, 02. Juli 2004 – Air Polonia lockt ab heute mit sonnigen Preisen in den „Kultursommer Warschaus“, der bis Ende August in der lebendigen Hauptstadt gefeiert wird. Zu diesem Highlight fliegt Air Polonia von Frankfurt-Hahn ab 39 Euro pro Strecke und Person plus Steuern und Gebühren. Der Flugtarif gilt noch über den Kultursommer hinaus – bis Ende Oktober 2004. Geflogen wird jeden Freitag und Montag, jeweils um 21.20 Uhr hin und um 19.00 Uhr zurück. Buchungen sind ab sofort telefonisch unter +48 (22) 575 00 00 in deutscher Sprache sowie über die Website www.airpolonia.com möglich.

28.06.2004

Hüftschwung garantiert ab Frankfurt-Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 28. Juni 2004. Der Hahn macht´s möglich und günstig mit seinen Niedrigpreis-Linienfluggesellschaften Ryanair, Air Polonia und Volareweb – zahlreiche Festivals und Events rund um die Destinationen ab Frankfurt-Hahn – der Sommer bleibt unvergesslich

24.06.2004

Günstig in die Welt der Zaren nach Moskau & St. Petersburg

Flughafen Frankfurt-Hahn, 17. Juni 2004. Mit Hamburg International ab Frankfurt-Hahn acht Tage pauschal für ab 945 Euro pro Person im September – Zahlreiche Leistungen und Ausflugsprogramme inklu-diert – Buchbar ab sofort über Globalis Erlebnisreisen GmbH telefonisch unter 06187-48 04 840 oder über das First Reisebüro in Sohren unter 06543 / 2954

09.06.2004

SkyMax Travel rechtzeitig zur Sommersaison mit Ägyptenreisen zurück in Frankfurt-Hahn

Hurghada/Frankfurt-Hahn, 9. Juni 2004 – Rechtzeitig zur Sommerurlaubszeit, ab dem 16. Juli 2004, startet der deutsche Ägyptenreisespezialist, SkyMax Travel GmbH, ab Frankfurt-Hahn mit einem wöchentlichen Charterflug nach Hurghada. Eingesetzt wird dabei jeden Freitag Abend ein moderner Airbus A-320 mit 172 Sitzplätzen. Der Eröffnungsflug lässt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Beim Partnertarif „Pay Single – Fly Double“ – zahlt der Kunde für ein Einzelzimmerpaket und der Partner reist kostenlos mit. Preise starten ab 648 Euro für zwei Personen. Der Reiseveranstalter hält für Ägyptenfans zum Neustart noch ein Top-Angebot ab 349 Euro pro Person für eine Woche Strandurlaub im Drei-Sterne Hotel inklusive Flug bereit. Diese und weitere Angebote sind je nach Verfügbarkeit über die Skymax-Hotline 0180-530 40 55 oder über www.skymaxtravel.com täglich von 9.00 bis 21.00 Uhr buchbar.

25.05.2004

Volle Kraft voraus in 180 Sekunden

Flughafen Frankfurt-Hahn, 25. Mai 2004. Das erste von drei Großlöschfahrzeugen und zwei neue Wechselladerfahrzeuge mit Fernsteuerfunktion seit heute in Betrieb – Investitionsvolumen von rund 4,1 Millionen Euro - Die 32-köpfige Feuerwehrmannschaft prescht jetzt mit noch mehr Kraft voraus – Der erste vollautomatische Defibrillator der Region wurde seiner Bestimmung übergeben - Der erste Brandschutztrainer der Region wird am Flughafen Frankfurt-Hahn getestet

06.05.2004

Vier Jahre Aeroflot auf dem Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 6.Mai 2004. Seit April 2000 auf dem Hahn – insgesamt knapp 44.000 Tonnen umgeschlagen – Rekordjahr 2003 mit 17.000 Tonnen – im März 2002 wurde der Flughafen Frankfurt-Hahn zum Europahub für Frachtliniendienste ernannt – vier DC-10-Frachter zur Zeit auf dem Hahn stationiert

05.05.2004

Amadeus Flugdienst bekennt sich zur Klasse

Klare Preisstruktur, guter Service und hoher Komfort: Die neue Linienverbindung von Amadeus Flugdienst zwischen Hahn und Berlin-Tempelhof zielt auf Geschäftsreisende und anspruchsvolle Kurzurlauber gleichermaßen

30.04.2004

Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz zu Gast auf dem Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 30. April 2004 – Der Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. besuchte heute, 30. April 2004, mit über elf Top-Speditionsfirmen den aufstrebenden Flughafen Frankfurt-Hahn, um sich über die neuesten Entwicklungen und weiteren Perspektiven im Frachtbereich des Flughafens zu informieren.

29.04.2004

...mit Purzelpreisen ab 38 Euro hin und zurück

Flughafen Frankfurt-Hahn, 29. April 2004. Schon 1.030 Passagiere flogen von Frankfurt-Hahn nach Warschau und zurück – Sonderpreisaktion zum EU-Eintritt ab 38 Euro ab sofort über www.airpolonia.com oder über die Warschauer Telefonhotline +48 22 575 00 00 in deut-scher Sprache sowie über angeschlossene Reisebüros buchbar – Kultur pur z.B. bei der Internationale Buchmesse in Warschau oder bei den Mozartfestspielen im Mai bis Juli – Weitere Informationen über www.airpolonia.com oder www.hahn-airport.de

20.04.2004

Frankfurt-Hahn lässt Sparen beim Parken

Flughafen Frankfurt-Hahn, 20. April 2004 – Rechtzeitig zum Sommer, ab dem 1. Juni 2004, stellt sich der Flughafen Frankfurt-Hahn auf seine Urlaubsreisenden ein und bietet ein echtes Schnäppchen vor allem für Langzeitparker: Bei einer Parkdauer von drei Wochen zum Beispiel zahlt der Fluggast nur noch 45 Euro – neun Euro weniger als bisher, zwei Wochen kosten nur 35 Euro und eine Woche 25 Euro. Wer nur einen Tag parkt, zahlt schlappe fünf Euro. Weitere Informationen sind über www.hahn-airport.de erhältlich.

10.04.2004

Kinder- und Säuglingsbekleidung nach Novosibirsk

Flughafen Frankfurt-Hahn, 15. April 2004 – Am vergangenen Samstag, 10. April 2004, beförderte die Transnautic Aero GmbH in Zusammenarbeit mit Aeroflot, Russlands größter Fluggesellschaft, über 250 Kartons mit knapp 1.900 Kilogramm Hilfsgütern von Frankfurt-Hahn in die sibirische Metropole Novosibirsk. Eingesetzt wurde dabei ein DC-10-Frachter der Aeroflot bei einer Flugdauer von knapp sechs Stunden.

07.04.2004

Frankfurt Hahn setzt auf VIP- und Kleinluftfahrtgeschäft mit AirRep

Seit Anfang März 2004 ist das Unternehmen AirRep GmbH für den Flughafen Frankfurt-Hahn exklusiv mit der Abfertigung und Sicherheitskontrolle von Flugzeugen der allgemeinen Luftfahrt sowie Kleinflugzeugen zuständig. Der Flughafen Frankfurt-Hahn stärkt und rationalisiert damit sein VIP- und Kleinluftfahrtgeschäft.

05.04.2004

Air Polonia verbindet Warschau mit Hahn

Flughafen Frankfurt-Hahn, 5. April 2004 – Der Flughafen Frankfurt-Hahn hatte schon immer ein Gespür in Sachen Trend: So auch jetzt mit Air Polonia, der ersten Low-Cost-Airline Polens, die heute, am 5. April 2004, noch vor dem Mai-Eintritt Polens in die EU startet. Die junge Airline hebt dann zum ersten Mal in Deutschland am ersten deutschen Low-Cost-Airport Frankfurt-Hahn nach Warschau ab. Der Hin- und Rückflug kostet schon ab knapp 47 Euro pro Person inklusive Steuern und Gebühren. Buchungen sind ab sofort über www.airpolonia.com oder über die Warschauer Telefonhotline +48 22 575 00 00 in deutscher Sprache oder über angeschlossene Reisebüros möglich.

05.04.2004

Flughafen Frankfurt-Hahn im Aufwind

Flughafen Frankfurt-Hahn, 5. April 2004. Der Flughafen Frankfurt-Hahn knüpft im Jahr 2004 an die Erfolge der vergangenen Jahre an. In den Monaten Januar bis März wurden 578.228 Fluggäste gezählt, eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Entwicklung im Cargoaufkommen verlief besonders erfreulich: Mit 43.752 Tonnen wurden inklusive der per LKW beförderten Fracht 28 Prozent mehr umgeschlagen als im ersten Quartal 2003. Bezogen auf die reine Luftfracht ist die Bilanz noch besser. Hier betrug die Steigerungsrate sogar 127 Prozent (14.725 Tonnen in 2004 gegenüber 6.488 Tonnen 2003). Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen nahm mit 6.036 Starts und Landungen um 20 Prozent zu (5.036 in 2003).

05.04.2004

Arbeitsplätze für die Region

Flughafen Frankfurt-Hahn, 5. April 2004. Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist zum Beschäftigungsmotor für die Hunsrück-Region geworden. Der Weg der rheinland-pfälzischen Landesregierung, gemeinsam mit der Fraport AG den ehemaligen Luftwaffenstützpunkt Hahn zu einem florierenden Wirtschaftsstandort auszubauen um Arbeitsplätze in einer ansonsten strukturschwachen Region zu schaffen, zeigt außerordentlichen Erfolg. Während andernorts Arbeitsplätze ab-gebaut werden, entstehen am Flughafen Frankfurt-Hahn immer mehr neue Stellen. Dies zeigt eine Untersuchung des Instituts A & O Arbeitsmarkt- und Organi-sationsberatung Gettmann, die seit 1998 regelmäßig durchgeführt wird.

05.04.2004

Hessen 2005 neuer Mitgesellschafter der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH

Flughafen Frankfurt-Hahn, 5. April 2004. Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist eines der erfolgreichsten Konversionsprojekte im Land Rheinland-Pfalz und gewinnt zunehmend an Bedeutung im internationalen Luftverkehrsmarkt. Dies spiegelt sich im stetigen Wachstum seiner Passagier- und Frachtzahlen wider: Beim Passagierverkehr rangiert der Hahn deutschlandweit bereits unter den Top-10 der Verkehrsflughäfen, im Bereich Luftfracht liegt er an vierter Stelle. Ein weiteres Kapitel dieser Erfolgsgeschichte wird nun geschrieben: Das Land Hessen wird neuer Gesellschafter der Flughafen Frankfurt – Hahn GmbH (FFHG).

12.03.2004

Frankfurt-Hahn ist so erfolgreich wie Erfolg

Flughafen Frankfurt-Hahn, 12. März 2004 – Es geht auch in diesem Jahr weiter aufwärts für den Flughafen Frankfurt-Hahn: Die ersten 60 Tage diesen Jahres zeigen beträchtliches Wachstum bei Passage und Fracht: Steigerungen um 109 Prozent beim Frachteigenaufkommen und um 27 Prozent bei der Passage im Vergleich zum Vorjahr weist der einzige internationale Verkehrsflughafen in Rheinland-Pfalz auf. Die Prognose für 2004 verspricht noch viel mehr.

12.03.2004

Polen und Kalabrien mit Air Polonia und Volareweb

Flughafen Frankfurt-Hahn, 12. März 2004 – Zwei neue Spitzenziele ab April 2004 bietet der Low-Cost-Airport Frankfurt-Hahn für seine Billigflugfans: Ab dem Sommerflugplan verbindet Air Polonia, Polens erste Low-Cost-Airline, Warschau mit Hahn. Die erste italienische Niedrigpreisfluggesellschaft, Volareweb, nimmt das neue Ziel Lamezia Terme im sonnigen Kalabrien auf. Buchungen der Warschau-Strecke sind über www.airpolonia.com und der Destination Lamezia Terme über www.volareweb.com ab sofort möglich.

12.02.2004

Weiterbildung und noch mehr

Flughafen Frankfurt-Hahn, 12. Februar 2004 – Anlässlich des heutigen „Tages der offenen Tür“ des Tagungszentrums Frankfurt-Hahn Airport präsentierte sich auch die neue „Hahn Airport Business Academy“. Ab März 2004 bietet dann die Tochterfirma der Deutschen Angestellten Akademie GmbH (DAA) Firmen in der Region und rund um den Flughafen Frankfurt-Hahn zahlreiche Weiterbildungsofferten und Seminare zu günstigen Konditionen.

30.01.2004

Jetzt nur noch 9,95 Euro – ist doch geschenkt!

Flughafen Frankfurt-Hahn, 30. Januar 2004 – Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist für seine innovativen und einzigartigen Aktionen schon lange bekannt. Im vergangenen Jahr machte der sinnliche Frauenkalender „Women – Hahn-Airport 20042 in ganz Europa Furore. Wer sich noch ein Exemplar der „unverbesserlich anderen“ Schöpfung sichern möchte, der hat dieses Jahr Glück: Nur 9,95 Euro zuzüglich Versandgebühren kostet nun der sinnliche Kalender mit den zwölf attraktiven Mitarbeiterinnen des Flughafens aus den verschiedensten Bereichen, der sich auch ideal als Geschenk eignet. Nur noch einige wenige Exemplare sind vorhanden. Ab sofort kann bestellt werden unter www.hahn-airport.de oder direkt am Informationsschalter des Flughafens Frankfurt-Hahn in Terminal 1.

15.01.2004

Über 2,4 Millionen Passagiere – Prognose übertroffen

67 Prozent mehr Passagiere im Vergleich zum Vorjahr – August 2003 verkehrsreichster Monat – Frachtaufkommen um 15 Prozent gestiegen – Spitzenreiter bei Antonov-Flügen in Deutschland – Flugbewegungen um 21 Prozent höher